Teamplanung, jemand hält einen Stift auf eine Blaupause

Die Parkinson Fellowship:
»Ein einzigartiges Modell zur Karriereförderung exzellenter Nachwuchswissenschaftler.«

Parkinson Fellowship in der DGN 2021

Ziel der Förderung

Zum siebten Mal schreibt die Thiemann Stiftung die „Parkinson Fellowship in der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN)“ aus. Durch die Förderung soll es einer besonders qualifizierten Nachwuchswissenschaftlerin oder einem besonders qualifizierten Nachwuchswissenschaftler aus der klinischen oder grundlagenorientierten Parkinsonforschung ermöglicht werden, einen wichtigen Beitrag zur Erforschung dieser neurodegenerativen Krankheit zu leisten. Das Forschungsprojekt sollte zumindest anteilig außerhalb der bisherigen Heimatinstitution an einer Universität oder einem ausgewiesenen Forschungszentrum im In- oder Ausland durchgeführt werden.

 

Umfang und Voraussetzung der Förderung

Der projektgebundene und auf ein Jahr begrenzte Preis umfasst eine maximale Fördersumme von 60.000 €. Ferner können zusätzliche Sachmittel beantragt werden. Das individuelle Fördervolumen wird zur Finanzierung der eigenen Stelle vergeben. Die Bewerberinnen und Bewerber dürfen nicht älter als 40 Jahre sein. Anträge, die bei den vorangegangen Ausschreibungen nicht berücksichtigt wurden, können erneut eingereicht werden.

 

Antragsfrist

Der Antrag ist als PDF-Dokument bis zum 15. August 2021 an den Vorsitzenden der „Prof. Klaus Thiemann Stiftung“ zu senden (E-Mail: info@thiemannstiftung.de).

 

Form des Antrags

Die Beschreibung des geplanten Forschungsprojektes sollte insgesamt nicht mehr als fünf Seiten umfassen und ist in deutscher Sprache abzufassen (zuzüglich Publikationen/Referenzen). In der Antragsskizze sind der Stand der Forschung und die bisherigen Vorarbeiten kurz darzulegen. Weiterhin sollten die wissenschaftliche Bedeutung des Projektes sowie die Relevanz für die persönliche und berufliche Entwickung des Antragstellers klar ersichtlich werden. Zur Verdeutlichung des Arbeitsprogramms inklusive vorgesehener Untersuchungsmethoden können Illustrationen beigefügt werden. Dem Antrag muss überdies ein Anschreiben mit Lebenslauf, eine Zusage des gastgebenden Instituts sowie ein Verzeichnis der bisherigen Publikationsleistungen mit Ausweisung von projektbezogenen Vorarbeiten beigefügt werden. Das Preiskomitee setzt sich aus dem Vorstand und dem wissenschaftlichen Beirat der „Prof. Klaus Thiemann Stiftung“ zusammen. Die Verleihung des Preises erfolgt im Rahmen des DGN-Kongresses 2021 in Berlin. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Bewerbungen und Rückfragen sind zu richten an:

Prof. Klaus Thiemann Stiftung, Prof. Dr. Martin Südmeyer, Vorstandsvorsitzender Telefon: (0331) 241 371 02, E-Mail:  info@thiemannstiftung.de, www.thiemannstiftung.de